Anja Ackermann

 

Anja_Hansemuseum_7_Websitejpg

Anja Ackermann wurde 1968 in Norddeutschland geboren. Im Schreibkontor der Geschichtenfischer entstehen ihre ziemlich verrückten Geschichten, die von Schiffskobolden, Geistern und Menschen jeder Sorte handeln. Ihre Bücher sind bei Ueberreuter, dtv junior, Arena, Dragonfly und dem Ravensburger Buchverlag erschienen.

www.anjaackermann.de

 

Eine Auswahl der Bücher

Ein Wald-, Wiesen- und Straßenabenteuer für Kinder ab sechs Jahren, Illustrationen von Stefanie Jeschke, erschienen bei DRAGONFLY, 160 Seiten.

Diese Geschichte in einer Geschichte wird erzählt von Amanda Fliegenbein, Stubenfliege und Geschichtenerzählerin. Ich freue mich sehr, dass ich ihr dabei helfen durfte!

 

Hummelburg Verlag 2020, mit Illustrationen von Nadine Reitz

Rosa wohnt zusammen mit den anderen Hühnern bei Hermine in der alten Villa am Dorfrand. Eines Morgens bringt der Postbote ein großes Paket vorbei. Ob da wohl eine Hühnerschaukel drin ist? Die wünscht sich Rosa nämlich so sehr.

 

Ravensburger Verlag 2018, mit Illustrationen von Stefanie Reich

Flemming ist ein glücklicher Frosch. Bis eines Tages ein Schwarm Libellen an seinem Teich haltmacht, um zu tanzen. Wunderschön, wie sie schillern und sich zierlich im Wind wiegen! Für Flemming steht fest: Tanzen lernen, das will er auch! Doch die Libellen lachen ihn nur aus. Mit dem Moppel-Bauch? Und diesen knubbeligen Knien? Aber Flemming gibt nicht auf und übt und übt …

 

Arena Verlag 2014, 160 Seiten mit Illustrationen von Pe Grigo

Luna wünscht sich nichts sehnlicher als ein lebendiges Haustier. Aber sie hat leider nur Matilde, ein mechanisches Huhn. Dann lernen die beiden Emi und Hundewelpen Kawumm kennen und plötzlich steht alles Kopf und Matilde fängt an zu bellen!

CoverJokke_1_GF

Arena Verlag 2012, 218 SeitenIllustrationen von Dorothee Mahnkopf

Mina traut ihren Augen nicht, als sie im Hafen-Shop vor dem Regal mit den Porzellanfiguren steht. Dieser Seemann da hat sich gerade bewegt! 

 

Jugendroman ab 12, Ueberreuter 2012, 192 Seiten

Lübeck, 14. Jahrhundert: Der dreizehnjährige Lando gerät nach dem Tod seiner Mutter in große Schwierigkeiten. Erst lässt er die Betrügereien seines vermeintlichen Vaters auffliegen, dann setzt er während einer Prügelei mit dem Novizen Elias versehentlich ein Kloster in Brand. Darauf steht die Todesstrafe … Lando und Elias bleibt nur die Flucht, doch ein fanatischer Mönch aus dem abgebrannten Kloster ist ihnen aus den Fersen …

Weitere Bücher auf der Autoren-Website www.anjaackermann.de