Bühne frei für Nieke, Miwo und Florino

Lesung von Majka Gerke an der Cesar Klein-Schule Ratekau

Manche Sachen brauchen Zeit. Manchmal liegen Monate zwischen einer ersten losen Lesungsanfrage und dem konkreten Termin. Gut, wenn dann drei Autorinnen ein Buch geschrieben haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine davon auch wirklich Zeit hat, ist dann relativ groß. Dieses Mal fiel es mir zu, den Termin wahrzunehmen. Und was für ein Glück ich hatte, denn die Schul- und Gemeindebücherei Ratekau bot unseren Helden aus dem Kinderbuch „Esmeralda ahoi – Schwamm drüber und hui“  einen wirklich schönen Rahmen.

Insgesamt 80 Fünftklässler der Cesar Klein-Schule fanden dort bei zwei Lesungen Platz und lauschten der Geschichte, die aus der Feder von Anja Ackermann, Barbara Peters und mir stammt und von Vlad Tkacuk liebevoll illustriert wurde. 60 Minuten lang hörten die Kinder gespannt zu und stellten hinterher viele tolle Fragen über die Entstehung des Buches („Wie schreibt man denn zu dritt ein Buch? Haben Sie sich dabei nicht viel gestritten?“), über die Fortsetzung („Wie geht es weiter? Können Sie nicht schon was verraten?“) und über das Schreiben an sich („Also, ich finde das ja total anstrengend.“). Dass auch Verlegerin Heike Knebel vom Kilian Andersen-Verlag dabei war und Fragen über die Entstehung eines Buches beantworten konnte, war ein weiterer Glücksfall. Unser Dank geht an Edda Thimm und Gen Gurfinkel von der Bücherei, die die Lesung möglich machten. Wir kommen gerne wieder.

 

 

3. Auflage!!!

Das Bilderbuch Finsterstern und Funkelstein, das mich seit sechs Jahren auf meinen Lesungen begleitet, ist in die dritte Auflage gegangen. Am Samstag kamen die Belegexemplare. Ich freue mich sehr darüber!

Post aus Süsel!

Dort habe ich am 26. März 2019 zweimal in der Grundschule gelesen. In jeder Lesung lauschte eine zweite Klasse meiner Bilderbuchgeschichte Drachen machen Krach.

Natürlich hatten die Kinder nach der Lesung jede Menge Fragen an mich. Sie wollten viel über das Schreiben und meine Arbeit mit Büchern wissen. Und einige erzählten, dass sie auch schreiben würden. Manche sagte, sie hätten schon ganze Bücher verfasst. Davon war ich beeindruckt und ich versprach, dass ich ihre Texte, wenn sie mir die zuschicken würden, hier auf unserer Geschichtenfischer-Website veröffentlichen würde.

Eine Woche später lag ein dicker Briefumschlag auf meinem Lübecker Schreibtisch. Ein Mädchen hat mir tatsächlich ein ganzes Buch geschickt.

Mermeide Teil 1 ist der Titel und die junge Autorin erzählt auf 64 Seiten die aufregende Geschichte der drei Freundinnen Ivi, Lina und Karli, die eines Tages plötzlich feststellen, dass sie sich bei der Berührung mit Wasser in Meerjungfrauen verwandeln. Ganz plötzlich wachsen ihnen Schwanzflossen. Das soll natürlich möglichst keiner ihrer Klassenkameraden wissen. Deshalb müssen sie sehr vorsichtig sein und gut aufpassen, dass sie ihr großes Geheimnis nicht verraten.

Hier zeige ich euch einen kleinen Ausschnitt aus der aufregenden und spannenden Geschichte:

Toll, dass dieses Mädchen so eine lange Geschichte geschrieben hat! Und da es ja erst der erste Teil ist, bin ich schon auf die Fortsetzung gespannt!

 

Und noch mehr Neuauflagen:

Wir freuen uns, denn weitere unserer Bücher gehen in die nächsten Auflagen:

Von Anja Ackermanns Flemming – Ein Frosch will zum Ballett

und von

Das große Leseraben-Buch Mädchengeschichten, in dem mein Erstleser  Merle und das Geisterpferd erschienen ist,

werden jeweils die zweiten Auflagen gedruckt.

 

Und last but not least erscheint nun bald die dritte Auflage des Bilderbuches Finsterstern und Funkelstein.